Die Ebene 82


Während ich Miller in die medizinische Abteilung führe, frage ich mich, warum ich nicht einschreite. Mir fällt keine vernünftige Antwort ein. Oder doch: Ich kann die Situation nicht beurteilen. Hat mein seit heute Mundfaul gewordener Captain recht oder die Supermaus? Mein Gefühl sagt mir, dass Miller auf irgendeine Weise menschlich im Recht ist. Oder moralisch. Oder ethisch? Keine Ahnung, was der richtige Begriff ist. War er im Begriff eine Dummheit zu unternehmen? Vielleicht, aber seine Entscheidung den Antrieb auf Manuell umzustellen hätte ja nicht bedeutet, dass der Hauptantrieb nicht repariert werden kann. Es hätte nur zwecklos sein können, weil uns der Meteoritenschwarm trotzdem erwischt hätte. Ansonsten wären wir hier halt ein paar Monate länger rumgeschippert. Captain Miller wollte auf Nummer sicher gehen. Tausendschönchen hingegen versucht das Optimum rauszuholen. Sie ist bereit dafür ein größeres Risiko einzugehen. Oder sie weiß es einfach besser, wie sie behauptet. Trotzdem bin ich der Ansicht, dass Miller ruhig auf Manuell hätte umschalten sollen. Das führt zu der Frage zurück, warum ich nicht versucht habe, das durchzusetzen. Scheiß was auf die Deutsche und ihre Ziele. Außerdem würden drei Monate mehr hier draußen bedeuten, dass wir mehr Zeit haben in die Kiste zu springen. Nicht dass das sein muss, aber blöd finde ich den Gedanken nicht. Ich schiebe diese nutzlosen Gedanken beiseite und schau mir Millers Kehlkopf an.

Über dieebene

tv-autor, journalist, filmemacher
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Die Ebene veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.