Die Ebene 59


„Doc du Spast! Was hast du dir dabei gedacht?“

Es ist das erste Mal, dass ich Ben in Rage erlebe. Zum Glück ist er immer noch in seinen Tank eingesperrt. Das dämpft.

Ben, ich hab´s dir doch erklärt und von mir aus kannst du mich vor ein Kriegsgericht schleppen  oder wegen Kurpfuscherei anklagen. Aber jetzt kann ich auch nicht mehr sagen, als dass es mir Leid tut.“ tut es mir wirklich.

Ben stiert mich an.

„Kann man es wieder rückgängig machen?“

Willst du noch mal in den Ablationszylinder? Nein! Vielleicht kannst du etwas abnehmen und auch die Muskelmasse reduzieren. Aber an dem Körperbau würde ich nicht ran. Du hast schon Glück, dass das überhaupt funktioniert hat. Morgen kannst du raus und dann schaun wir, was geht.“

„Bravo! Klasse Plan! Das erste was gehen wird, werden deine Eier sein!“

„Hei die haben damit gar nichts zu tun!“

versuche ich das Gespräch in seichteres Fahrwasser zu lenken.,

„Außerdem, so schlecht stehst du gar nicht da. Immerhin bist du jetzt eine richtige Kampfmaschine. Dass es dir nicht gefällt, macht dich nur sympathischer!“

„Doc du bist ein blöder Wichser. Hör bitte auf mich zu verarschen und hol mich aus dem Scheiß Tank raus.“

Auch wenn Ben ziemlich sauer ist, wunder ich mich doch, wie gefasst er alles aufnimmt. Habe sogar das Gefühl, dass er seinen neuen Körper ganz witzig findet.

„Ben, gerne! Aber das ist erst mal verschoben. Ich will sicher sein, dass du stabil bist.“

Ben schaut mich mit zugekniffenen Augen an. Anscheinend verdaut er t grade die neuesten Erkenntnisse. Auf jeden Fall ist er still. Um ihn abzulenken, frage ich, was er über unsere Mission weiß.

Über dieebene

tv-autor, journalist, filmemacher
Dieser Beitrag wurde unter Die Ebene abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.