Die Ebene 109

„Sie haben einen Blinden Passagier an Bord!“ Pause

Ich überlege, was mir Vossnessen da gerade gesagt hat. Komme nicht so recht weiter:

„OK?!“ meine Stimme ist absichtlich unsicher

„Was ist daran ok? Sie haben einen Blinden Passagier an Bord!“

„Können Sie das mal kurz ein bisschen genauer erläutern. Was meinen Sie mit Blinder Passagier?“

„Jemand, der nicht an Bord sein sollte, aber trotzdem ist.“

„Ja und wer ist das? Und warum wissen Sie davon?“

„Das geht Sie zwar nichts an, aber es ist einfach so, dass ich sogar in gewissen Maße dafür verantwortlich bin.“

„Können Sie mir das bitte ein bisschen genauer erklären?“

„Bin ich ja dabei und ich wäre auch schon weiter, wenn Sie nicht dauernd dazwischen quatschen würden. Die Militärs haben uns das eingebrockt. Die haben darauf gedrängt, dass noch jemand mitfährt. Zur Sicherheit sozusagen.“

„Sicherheit?“

„Halten Sie doch mal den Mund. Ich erkläre es doch gerade. Also, die Militärs wollten, dass Sie nicht alleine los düsen. Ohne Kontrolle sozusagen. Also haben die ihre Bedingungen gestellt. Zuerst wollten die einen ganzen Trupp mitschicken. Eine Art Raumgestapo oder so was. Da haben sich aber alle gegen gewehrt. Also die Politiker, die Finanziers, sogar ich war dagegen. Nicht, weil wir die Idee nicht klasse fanden, Sie unter Kontrolle zu haben. Wir konnten uns nur nicht darauf einigen, für welche Seite die Kontrolltruppe stehen sollte. Das ging ein Zeit lang ziemlich hin und her, aber dann hat es sich tot gelaufen. Der Kontrolltrupp war vom Tisch. fast! Die Militärs haben natürlich weiter überlegt und eines Tages bin ich ihnen auf die Schliche gekommen. Sie wissen, ich hab meine Ohren überall. Ich fand heraus, dass sie Ihnen einen Schläfer mitschicken wollten. Ich dachte mir, dass es klüger ist, diese Information erst mal zu speichern und nicht gleich hinauszuposaunen. Das hätte nur Streit gegeben. So hab ich ein bisschen was in der Hand, wenn mir die Militärs zu blöd kommen. Naja und Sie haben halt jetzt diesen Schläfer an Bord. Ist ne Art Mutant oder Cyborg oder was weiß ich. Auf jeden Fall ein recht unangenehmer Typ.“

„Alles klar! Und was macht der Typ jetzt?“

„Das ist ja der Grund, weswegen ich Sie anrufe. Der ist aufgewacht bzw. aktiviert worden. Die Herrn Generäle bekamen langsam kalte Füße, als sie merkten, dass der Inder seine eigenen Wege geht.“

„Soll das heißen, dass der Schläfer da was mit zu tun hat?“

„Leider weiß ich das nicht. Ich weiß nur, dass er dabei ist und das er jetzt wach ist. Was er so treibt und wie er aussieht? Keine Ahnung. So gut ist mein Draht nun auch nicht.“

„Und warum erzählen Sie mir das dann?“

„Na Sie sind bei mir angestellt. Sie sind vor Ort. Sie sind jetzt mein Draht. Finden Sie den   Schläfer! Berichten Sie mir, was er so treibt.“

Über dieebene

tv-autor, journalist, filmemacher
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Die Ebene veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.