Die Ebene: 3

Langsam schiebt sich das Schutzschild vor dem Fenster zurück. Dunkelheit und Licht strahlen zu gleich auf unsere Gesichter. Wir schauen auf das All. Ist schon toll.

„Da!“ bricht Smerg Johannson sein Schweigen.

Er zeigt auf zwei riesige Sterne, die zum Greifen nah scheinen, in Wirklichkeit aber Millionen von Kilometern entfernt sind. Die junge Wissenschaftlerin fängt an, etwas Unverständliches in ihr Diktafon zu brabbeln. Gleichzeitig blickt sie auf die Bildschirme vor sich und bedient zwei Tastaturen. Ich schaue zu Sylvia, hoffe einen Blick des gemeinsamen Verständnisses zu erheischen. Doch anders als sonst schaut sie nicht zurück. Die zwei Sterne sind wohl wichtiger. Beleidigt starre ich ebenfalls aus dem Fenster. Was ich sehe, lässt mich verstehen, warum Sylvia mich nicht beachtet.

Über dieebene

tv-autor, journalist, filmemacher
Dieser Beitrag wurde unter Die Ebene abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.